Sammlung

"Regulirofen" um 1895
Eisenhüttenwerke Schönheiderhammer/Schönheide

Querrechteckiger Füllregulierofen in vertikaler Gliederung. Doppelzügige Koch- und Warmhalte-kammer mit kuppelartigem, volutenverzierten Dachabschluss und Kugelgriff. Front- und seitenwändeverzierendes Ziegelmuster. Den Höhepunkt bilden die stabrandgefassten, durchbrochenen Kammertüren mit medaillongefasster, lieblicher Darstellung zu dem bekannten Sprichwort "Ordnung hilft haushalten!" Der gesicherte Produktionszeitraum für dieses Modell, gemarkt durch die im Oval verschlungenen Buchstaben "EQ", liegt zwischen 1894 und 1909. Für die künstlerische Ausgestaltung in der letzten Dekade des 19. Jahrhunderts wird der Modelleur M.P. Hähle erwähnt. Sein Monogramm "PH" findet sich auf den Rückseiten der Kammertüren.
Neben den klassischen Füllregulieröfen umfasste das Ofenprogramm des Schönheider-hammers zu Beginn des 20. Jahrhunderts sehr geschmackvolle Dauerbrandöfen nach "irischer" als auch nach "amerikanischer" Bauart.

Höhe: 214 cm
Breite: 59 cm
Tiefe: 47 cm
Gewicht: ca. 100 kg
Brennstoff: H, T, LK
Copyright 2014 | Deutsches Eisenofenmuseum | Karin Michelberger & Wilfried Schrem | Impressum & Datenschutz