Zielsetzung
Mit unserem virtuellen Museum wollen wir Einblick und Verständnis für ein jahrzehntelang stiefmütterlich, in den letzten Jahren jedoch mit wachsendem Interesse behandeltes Thema vermitteln: Die häusliche Feuerstätte - früher Mittelpunkt einer jeden Hausgemeinschaft, heute eher innenarchitektonisches Gestaltungselement.

Die Sammlung ist schwerpunktmäßig einem Teilbereich "schützenswerten Kulturguts" vorbehalten: Dem Eisenofen. Anhand ausgesuchter Beispiele zeigen wir auf, wie sich unter dem Einfluss der jeweiligen Epoche Form, Funktion und Technik entwickelt haben. Ziel ist, in einer kurzweiligen Zeitreise die Geschichte des Gusseisenofens zu vermitteln. Neben der Bergung, Sicherstellung und Wiederaufarbeitung sammlungsrelevanter Objekte wollen wir auch weiterhin versuchen, inhaltlich möglichst exakte Beschreibungen zu erstellen.

Bei der Präsentation eines zunächst "virtuellen Museums" soll es aber nicht bleiben:

Ein weiteres Ziel bezüglich unserer nicht gerade leichtgewichtigen Passion bleibt natürlich die Suche nach einer dauerhaften Bleibe für das "Deutsche Eisenofenmuseum", mit der Möglichkeit einer arbeitsteiligen Betreuung, eventuell auch der Option auf eine weitsichtig angelegte Fortführung - reicht doch ein Sammlerleben für dieses schwergewichtige Thema nicht aus.
Dabei könnten wir uns, innerhalb geeigneter Räumlichkeiten und entsprechender Präsentationsfläche, auch materialbezogene oder brennstoffspezifische Konzepte vorstellen.

Über Ihre Ideen und Impulse freuen wir uns, ebenso natürlich über Ihr konkretes Interesse.
Copyright 2014 | Deutsches Eisenofenmuseum | Karin Michelberger & Wilfried Schrem | Impressum